Home / Lexikon / Mangelernährung

Mangelernährung

Eine Mangelernährung kann verschiedene Ursachen und Ausprägungen haben. Allgemein versteht man darunter die zu geringe Zufuhr an Nahrungsmenge und/oder an lebensnotwendigen Nährstoffen.

Mangelernährung kann entweder durch eine zu geringe Nahrungszufuhr entstehen (exogene Ursache) oder durch die Unmöglichkeit des Organismus, alle Nahrungsbestandteile hinreichend zu verwerten (endogene Ursache).

Bei einer quantitativen Mangelernährung werden zu wenige Kalorien aufgenommen, während es bei einer qualitativen Mangelernährung an den benötigten Nährstoffen, etwa Eiweiß, Vitaminen oder Mineralstoffen fehlt. Oft gehen beide Formen der Mangelernährung miteinander einher.

Mangelernährung ist immer eine Fehlernährung, die ernsthafte gesundheitliche Probleme nach sich ziehen kann. Häufige oder lange Reduktionsdiäten, Vorerkrankungen (z. B. Diabetes mellitus, Darmerkrankungen), körperliche Einschränkungen (wie etwa Schluckbeschwerden), Alkoholmissbrauch oder Nebenwirkungen von Medikamenten sind mögliche Ursachen für eine defizitäre Energie- und Nährstoffversorgung. Auch bei Senioren ist die Gefahr einer Mangelernährung gegeben.

Mangelernährung
5 (100%) 1 vote

Über Admin

Lesen Sie auch:

Wasser

Der Mensch besteht zu mehr als 50 % aus Wasser. Wasser hält den Zelldruck aufrecht, …