Home / Lexikon / Adipositas

Adipositas

Adipositas ist der medizinische Begriff für Fettleibigkeit und bezeichnet eine starke Abweichung des individuellen Körpergewichts nach oben und die vermehrte Ansammlung von Körperfett. Es handelt sich also um starkes Übergewicht.

Begriffe wie chronische Gesundheitsstörung, chronische Stoffwechselstörung oder krankhaftes Übergewicht gehen damit einher. Adipositas wird festgemacht am BMI (Body Mass Index).

Dabei gilt ein BMI zwischen 25 und 29,5 als Vorstufe oder „Präadipositas“, ein BMI ab 30 als Adipositas Grad I, ein BMI ab 35 als Adipositas Grad II und ein BMI ab 40 als extreme Adipositas (Grad III). Neben dem BMI wird auch die Fettverteilung im Körper, die unter anderem durch den Taillenumfang bestimmt wird, zur Bewertung der Adipositas berücksichtigt.

Adipositas gilt als starkes Gesundheitsrisiko hinsichtlich Erkrankungen wie Bluthochdruck, Diabetes Typ 2, Verkalkung der Herzkrankgefäße, zahlreicher orthopädischer Schäden und psychischer Leiden.

Die Ursachen sind vielschichtig: Neben falschen Ernährungsgewohnheiten, Bewegungsmangel, Unterbrechung von Tabakmissbrauch oder zu hohem Alkoholkonsum können auch genetische Veranlagung sowie Stress oder psychische Faktoren an der Entstehung beteiligt sein.

Adipositas
5 (100%) 1 vote

Lesen Sie auch:

Wasser

Der Mensch besteht zu mehr als 50 % aus Wasser. Wasser hält den Zelldruck aufrecht, …