Home / Gesundheit / Mit Tongkat Ali den Testosteronmangel natürlich aus der Welt schaffen

Mit Tongkat Ali den Testosteronmangel natürlich aus der Welt schaffen

Bereits seit Jahrzehnten wird Tongkat Ali in südostasiatischen Regionen verwendet, um die Stressresistenz, wie Kraft von Männern zu steigern. So handelt es sich bei Tongkat Ali um ein malaysisches Ginseng, welches aus tropischen Bäumen gewonnen wird, die überwiegend in den Regenwäldern in Südostasien, sowie Malaysia wachsen.

Die Wurzeln dieser Bäume sind in medizinischer Hinsicht besonders wertvoll. So enthalten diese, zum Beispiel, Eurycomanon, sowie andere sogenannte Eurypeptide, die unter anderem den Testosteronspiegel, die Muskeln, wie die Libido von Männern positiv beeinflussen.

Tongkat Ali zeigt Wirkung auf das freie Testosteron

Mit dem Älterwerden kommt es bei Männern fast schon automatisch zu einem Testosteronrückgang. Dies geht mit einer Reihe psychischer, wie physischer Veränderungen einher. So nimmt der Fettgehalt im Körper zu, während sich die Muskeln zurückbilden. Hinzu kommt, dass es oftmals zu Stress, Verstimmungen, Lustlosigkeit, wie zu Anspannungen kommt. Dies alles sorgt somit für eine verminderte Lebensqualität. In solchen Fällen kann es demnach von Nutzen sein Tongkat Ali zu sich zu nehmen.

Dieses pflanzliche Extrakt begünstigt den Katabolismus, indem es die Muskelkraft steigert und den Körperfettanteil wieder senkt. Hinzu kommt, dass Tangkot Ali in der Lage ist signifikant die Rate der Verstimmungen, wie Anspannungen um bis zu 12% zu senken. Dies ist sogar wissenschaftlich erwiesen. So konnten Studien belegen, dass der Cortisolspiegel um bis zu 16% sank, wenn Tongkat Ali zum Einsatz kam. Gleichzeitig erhöhte sich außerdem der Testosteronspiegel im Blut der Anwender um 37%.

Wie kommt es zu den Wirkungsweisen von Tongkat Ali?

Bislang sind die genauen Zusammenhänge der testosteronsteigernden Wirkungsweise von Tongkat Ali noch ein großes Rätsel für die Experten. Es wird allerdings vermutet, dass ungefähr 4,3 kDa große Moleküle aus dem wässrigen Pflanzenextrakt einen Einfluss auf die Testosteronsynthese besitzen. Die sogenannten Eurypeptide greifen demnach in die Steroidsynthese ein und sorgen auf diese Weise für einen DHEA Überschuss. Hierbei handelt es sich um eine Testosteronvorstufe.

Eine zweite bedeutende Inhaltssubstanz der Eurycoma-Wurzel ist das Eurycomanon. Dieser Stoff erhöhte in Tierversuchen das testikuläre Testosteron. Ausschlaggebend für diesen Vorgang scheinen die Wirkungsweisen auf die FSH-, wie LH-Ausschüttung zu sein. Hinzu kommt außerdem noch, dass Eurycomanon die Aromatase hemmt. Hierbei handelt es sich um ein Enzym, welches bei älter werdenden Männern überwiegend im abdominalen Fett zugegen ist und Testosteron in Östrogen verwandelt. Demnach fördert dies zusätzlich stabile Testosteronwerte bei den betroffenen Herren.

Ist Tongkat Ali oder ein Testosteronersatz besser?

Da sowohl die Eurypeptide, als auch das Eurycomanon keine Strukturmerkmale mit dem männlichen Hormon Testosteron teilen, wird der Feedbackmechanismus im Organismus nicht beeinflusst. Anders hingegen ist das bei einem Einsatz eines Testosteronersatzes.

Weiterführende Informationen: Testosteronmangel Ratgeber

So wird dem männlichen Körper von außen Testosteron zugeführt, so dass im Gehirn dann weniger FSH, wie LH ausgeschüttet wird. Infolgedessen produziert der Organismus dann auch weniger eigenes Hormon. Mit Tongkat Ali kommt es hingegen zu gesteigerten Testosteronwerten im Blut und gleichzeitig zu einer eigenständigen Hormonsynthese, die sich mittels Feedbackmechanismen einregelt.

Wer sollte Tongkat Ali besser nicht einnehmen?

Patienten, die mit einem Prostatakarzinom zu kämpfen haben, sollten auf die Einnahme von Tongkat Ali besser verzichten, da dieses Pflanzenextrakt den Testosteronspiegel beeinflusst. Infolgedessen könnte es demnach zu Problemen kommen. Wobei wissenschaftliche Studien auf der anderen Seite gezeigt haben, dass Tongkat Ali auch eine krebshemmende Wirkungsweise mitbringt. Klinische Studien zu diesem Thema gibt es allerdings bislang leider noch nicht. Gleiches gilt für die Auswirkungen einer Testosteronersatzbehandlung auf das Prostatakarzinom.

Interessanterweise haben Experten aber herausgefunden, dass Tongkat Ali bei Männern, die nicht an dieser Krebsart leiden, keinen generellen PSA-Anstieg auslöst. Dieses Resultat konnte von den Wissenschaftlern mit der Testosteron-abhängigen Zelllinie LNCaP sogar belegt werden, so dass dies darauf hinweist, dass die Funktionalität der Prostata durch diesen Pflanzenextrakt nicht negativ beeinflusst wird.

Fazit: Durchaus liegen zahlreichen Wirkungsweisen von Tongkat Ali noch im Dunkeln, da dieses Pflanzenextrakt noch nicht zu Genüge wissenschaftlich untersucht wurde. Fest steht, aber das Einnahmen dieses Nahrungsergänzungsmittels dazu führen, dass der Testosteronspiegel bei Männern steigt, ohne dass dieses männliche Hormon von außen dem Körper zugeführt werden muss.

Mit Tongkat Ali den Testosteronmangel natürlich aus der Welt schaffen
Jetzt bewerten

Über Autor: Marius Trense

Lesen Sie auch:

Entstehung des Bierbauchs und wie dieser wieder verschwindet

Bierbauch – Ursachen, Entstehung und wie wieder loswerden

Zahlreiche Männer haben im Laufe ihres Lebens alle mit dem gleichen Problem zu kämpfen: Dem …