Home / Diäten / Eier Diät – Erfahrungen und Tagesplan

Eier Diät – Erfahrungen und Tagesplan

Crash-Diäten, auch Monodiäten genannt, unter denen man sonst Hungerkuren versteht, gibt es so einige. Hier setzt man hauptsächlich auf nur ein Lebensmittel, was nicht nur zur Einseitigkeit führt, sondern auch der eigentlichen Gesundheit auf Dauer schadet. Die Eier Diät dagegen verspricht, dass man bis zu 9 Kilogramm in nur 2 Wochen abnehmen kann und das unter der Voraussetzung, dass der Körper trotzdem und gleichzeitig mit allen wichtigen Vitaminen versorgt wird.

Diese Diät wurde bereits vor 40 Jahren von der Politikerin Margaret Thatcher, auch als die “Eiserne Lady” bekannt, auf die Probe gestellt. 1979 wollte die britische Politikerin das Amt als Premierministerin mit einer Top-Figur antreten und erreichte dies mithilfe der Eier-Diät.

Funktionsweise der Eier-Diät

Das Prinzip der Eier-Diät ist sehr simpel und basiert auf dem sogenannten Low-Carb-System. Hierunter versteht man, dass der Anwender sich hauptsächlich von Eiweiß und kaum von Kohlenhydraten ernährt. Das führt wiederum dazu, dass dem Körper so gut wie keine Kohlenhydrate als Energielieferanten zur Verfügung stehen, sodass er dazu gezwungen wird, bei der Verbrennung auf die eigenen Fettreserven zurückzugreifen. Gleichzeitig wird durch die hohe Zufuhr des Eiweißgehalts dafür gesorgt, dass die Muskulatur nicht abgebaut wird. So nimmt man ab, ohne die Muskelmasse zu verlieren.

Hinzu kommt, dass durch den Verzehr von Eiern, diese den Körper mit Vitaminen und mit Mineralstoffen wie Kalzium, Zink, Selen und Kalium sowie mit ungesättigten Fettsäuren versorgen.

Lesen Sie auch: Die 5 zu 2 Diät

Eine gesunde Crash-Diät

Klar, Mono-Diäten sind aufgrund ihres Aufbaus auf nur einem Hauptbestandteil extrem ungesund und sollten nie eine lange Zeit andauern. Doch die Eier-Diät scheint hier wirklich eine Ausnahme zu bilden, denn die Eier enthalten praktisch alle Vitamine, ausgenommen des Vitamins C, welches man sich durch andere Lebensmittel zuführen kann.

In Kombination mit anderen Lebensmitteln also kann man auch zumindest vorübergehend den Bedarf an anderen Nährstoffen abdecken. Daher lässt sich diese Diät für zwei Wochen problemlos durchhalten. Allerdings wird von Ärzten empfohlen, diese nicht länger als diese beiden Wochen durchzuführen.

Was ist während der Eier-Diät erlaubt und was nicht?

Sollten Sie sich für die Eier-Diät entscheiden, so müssen Sie pro Woche bis zu 35 Eier verzehren – täglich also fünf Stück. Mit der täglichen Eierportion darf man sich auch Obst, Gemüse und mageres Fleisch oder Fisch gönnen. Zu beachten ist, dass jeglicher Zucker, alle kohlenhydratreichen Lebensmittel wie Nudeln, Kartoffeln, Brot und Reis, aber auch Margarine und Butter völlig verboten sind. Trinken sollte man lediglich Wasser oder ungesüßten Früchte- und Kräutertee sowie Kaffee.

Ganze 35 Eier pro Woche zu verspeisen, hört sich sehr viel an und manch einer könnte befürchten, dass der Cholesteringehalt in die Höhe schießt. Aber hier kann aufgeatmet werden, denn die Eier wirken kaum auf unsere Blutwerte aus.

Der 2-wöchige-Eier-Diät-Plan

Da der Diätplan sich hauptsächlich um das Ei dreht, sind großartige Kochkünste nicht gefragt, sodass besondere Rezepte nicht vonnöten sind.

Hier kommt also der Wochenplan, wie er im Taschenkalender der Eisernen Lady beschrieben ist, jedoch individuell, unter der Voraussetzung, dass man die verbotenen Sachen nicht zu sich nimmt, veränderbar:

  • Frühstück
    • Das Frühstück ist jeden Tag gleich.
    • 1 bis 2 Eier, 1 Pampelmuse/1 Grapefruit, schwarzer Tee oder Kaffee.
  • Montag
    • Zum Mittagessen gibt es 2 Eier und 1 Pampelmuse/ 1
    • Zum Abendessen verzehren Sie 2 Eier, Salat, Pampelmuse, 1 Stück Toast und Kaffee.
  • Dienstag
    • Zum Mittagessen verspeisen Sie 2 Eier, Tomaten und Kaffee.
    • Zum Abendessen bereiten Sie sich ein Steak, Tomaten, Gurke, Salat, Oliven und Kaffee zu.
  • Mittwoch
    • Zum Mittagessen gibt es 2 Eier, Spinat und Kaffee und
    • zum Abendessen 2 Lammkoteletts, Sellerie, Gurke, Tomaten und Tee.
  • Donnerstag
    • Mittagessen besteht aus 2 Eiern, Spinat und Kaffee und
    • Abendessen ebenfalls aus 2 Eiern, Hüttenkäse, 1 Stück trockenes Toast und Kohl.
  • Freitag
    • Zum Mittag essen Sie 2 Eier, Spinat und Kaffee.
    • Zum Abendessen servieren Sie sich Fisch, Salat, 1 Stück trockenes Toast und Pampelmuse.
  • Samstag
    • Zum Mittagessen gönnen Sie sich einen Obstsalat, und zwar so viel, wie Sie essen mögen.
    • Zum Abendessen gibt es ein Steak, Sellerie, gurke, Tomate und Kaffee.
  • Sonntag
    • Zum Mittagessen bereiten Sie Hühnchen zu mit Tomaten, Möhren, Kohl, Pampelmuse und Kaffee.
    • Zum Abendessen verspeisen Sie kaltes Hühnchen, Tomaten und Pampelmuse.

Wie empfehlenswert ist die Eier-Diät?

Wie bereits erwähnt, kann diese Diät problemlos zwei Wochen durchgezogen werden, allerdings sollte man sich danach wieder ausgewogener ernähren. Denn im Hinterkopf sollte stets behalten werden, dass bei einer zu langen einseitigen Ernährung Nährstoffmangel droht.

Zudem sollten Sie beachten, dass im Falle der Aufnahme alter Gewohnheiten nach der Diät es zum lästigen Jojo-Effekt kommen kann.

Trotz allem kann man sich eine Scheibe von der berühmten Eisernen Lady abschneiden und öfter mal Eier auf den eigenen Speiseplan setzen. Denn bereits vor fast 10 Jahren ergab die Studie der Saint Louis University, dass Eier beim Abnehmen helfen können.

Hierzu erhielt eine Probanden-Gruppe acht Wochen lang morgens Frühstückseier, während einer anderen Gruppe lediglich Bagels mit demselben Kaloriengehalt vorgesetzt wurden. Der Versuch ergab, dass die Gruppe, die morgens die Eier konsumierte, im Vergleich zu der anderen einen um 65 Prozent größeren Gewichtsverlust verbuchte.

Lesen Sie weiter: Die 21-Tage-Stoffwechselkur

Wer also ein paar überschüssige Pfunde loswerden möchte, darf getrost mit einem Frühstücksei in den Tag starten.

Leckere Rezepte für Eier-Pfannkuchen finden Sie z.B. hier.

Eier Diät – Erfahrungen und Tagesplan
4.2 (84%) 5 votes

Lesen Sie auch:

Porridge Diät - was steckt dahinter?

Porridge Diät – abnehmen mit Haferflocken Rezepte

Dass der Haferbrei sättigt, ist nicht von heute, doch die Porridge Diät hat die gesunde …