Home / Diäten / 5 zu 2 Diät – 5 Tage essen, 2 Tage fasten
5 + 2 Diät Erfahrungen zeigen das es sich um eine der effektivsten Diäten handelt.
5 + 2 Diät Erfahrungen zeigen das es sich um eine der effektivsten Diäten handelt.

5 zu 2 Diät – 5 Tage essen, 2 Tage fasten

Wie effektiv ist die 5 zu 2 Diät wirklich? So gut wie alle wünschen sich einige überschüssige Kilos weniger auf den Hüften. Doch besonders für Berufstätige ist es recht schwierig sich ordentlich an eine Diät zu halten oder gar täglich dem Sport nachzugehen. Die Zauberformel 5 zu 2, die auch als intermittierendes Fasten bekannt ist, scheint hier eine gute Lösung darzustellen.

Diese sogenannte 5:2-Diät erlaubt an fünf Tagen der Woche normal zu essen und zu schlemmen, während an den übrigen zwei Tagen nur klein wenig gegessen werden darf, aber hauptsächlich gefastet wird.

So funktioniert die 5:2-Diät Konzept

Die Gebrauchsanweisung der 5:2-Diät ist kinderleicht und einfach zu befolgen. Als erstes sollten Sie sich zwei Fastentage in der Woche aussuchen und festlegen. Diese sollten in jeden Fall an denselben zwei Wochentagen stattfinden, um sich mit der Zeit an den Rhythmus zu gewöhnen. Dabei können die Tage entweder aufeinander folgen oder weiter auseinanderliegen. Jedoch sollte man die Tage nicht jede Woche hin- und herschieben.

An den Fastentagen dürfen Sie lediglich 500 Kalorien zu sich nehmen, Männer dürfen sogar 600 Kalorien. An den restlichen Tagen dürfen ca. 2.000 Kalorien verspeist werden. Zu welcher Uhrzeit die Kalorien während der Fastentage aufgenommen werden, ist ziemlich egal, das kann jeder für sich selbst entscheiden: sei es morgens und abends, nur morgens oder nur abends. Allerdings ist es wichtig darauf zu achten, dass sie in Form von viel Gemüse und Proteine aufgenommen werden. Damit erreicht man das beste Sättigungsgefühl.

Während der 5:2-Diät sollte komplett auf kohlenhydratreiche Lebensmittel, aber auch Zucker sowie kalorienreiche Getränke verzichtet werden.

Lesen Sie dazu auch: Die Eier Diät

Zwei Fastentage in der Woche hören sich machbar an

Auch wenn die erlaubten 500 Kalorien an einem Fastentag extrem wenig sind, so scheint der Essensplan für jene Tage recht einfach und vor allem machbar zu sein. Um sich die wenigen Kalorien über den Tag oder für eine Mahlzeit aufzuteilen, sollte man circa 250 Gramm zwischen mageren und eiweißreichen Lebensmittel wie etwa Fisch, Fleisch, Geflügel, Tofu, Eier und Quark variieren. Zum Zubereiten von Fleisch und Co. sollten Sie nur wenig Fett verwenden und das Zubereitete üppig mit bis zu einem Pfund Gemüse verspeisen.

Währenddessen wird komplett auf Kohlenhydrate verzichtet, also Lebensmittel wie Gebäck, Brot, Nudeln und Kartoffeln. Alle Arten von Süßigkeiten und Zucker sind ebenso verboten. Trinken darf man alles, sofern das Getränk keine Kalorien hat, also wie Tee oder Kaffee (ohne Zuckerzusatz), viel Wasser und absolut keinen Alkohol.

Da die 5:2-Diät auf die Pausen zwischen den Mahlzeiten setzt, schließt sie jegliche Snacks an den Fastentagen aus. Dadurch verspricht die Diät, dass man auf eine recht entspannte Art und Weise wieder zwischen Hunger und Appetit unterscheiden lernt.

Dauer der 5:2-Diät

Der Fokus der Diät liegt darin, dem Körper das Abnehmen zu erleichtern. Dies geschieht, indem das Hungergefühl übergangen wird. Diejenigen, die bereits Erfahrungen mit einigen Diäten gemacht haben, werden es kennen, dass es öfters zum Hungergefühl kommt. Durch das Intervallfasten sorgt die 5:2-Diät dafür, dass der Körper respektive der Stoffwechsel keine Gelegenheit erhält auf Sparflamme zu schalten.

Denn sobald der Körper auf Sparsamkeit schaltet, entsteht die physische Reaktion, die an den Energien der vorhandenen Muskeln, jedoch nicht an dem Fettgewebe zehrt. Das führt wiederum zu dem ungewollten Jojo-Effekt, sofern man sich wieder etwas gegönnt hat wie eine ganze Tafel Schokolade oder ein schönes dickes Steak mit einer vollen Schüssel Pommes-Frittes. Solche scheinbaren Sünden lassen sich nach längerer Zeit des Hungers direkt als Fett einlagern.

Die vorgestellte 5:2-Diät kann als eine langfristige Lebens- und Ernährungsumstellung betrachtet werden. Aufgrund ihrem Ernährungsplan gehört sie nicht zu den sogenannten Crash-Diäten, die wiederum für ein schnelles und kurzfristiges Abnehmen angewandt werden. Sofern Sie sich konsequent an die Fastentage halten und sich nebenher normal und gesünder ernähren, dann ist der Verlust der überschüssigen Pfunde garantiert.

Wie viel nimmt man mit der 5 zu 2-Diät ab?

Wie viele unerwünschte und überschüssige Pfunde Sie loswerden, hängt schlussendlich davon ab, wie Sie essen. Wenn in den fünf Tagen ständig mit Fastfood und Tiefkühlgerichten gesündigt wird mit ausgiebigen Nachtischen noch dazu, so können Sie davon ausgehen, dass nicht nur der gewünschte Erfolg ausbleibt, sondern dass Sie zudem an den Fastentagen sehr hungrig und zudem sehr miesgelaunt sein werden.

Daher ist es wichtig, dass Sie während dieser Diät auf eine sättigende und gesündere Ernährung mit allem, was der Körper benötigt, achten und zudem die zwei Fastentagen einhalten, dann werden die unschönen Pfunde purzeln und die Bikinifigur kommt zum Vorschein.

Vor- und Nachteile der 5:2-Diät

Vorteile Nachteile
®     Leicht durchzuhalten

®     kein zu starkes Hungergefühl

®     Kaum Nebenwirkungen oder Risiken

·         Langsameres Abnehmen im Vergleich zu anderen Diäten

·         Lebensumstellung in Richtung gesündere Ernährung ist notwendig

Erfahrungsgemäß hält man die 5:2-Diät länger und sehr gut durch, ohne dass man gleich der Frustration aufgrund der Hungergefühle und dem ständigen Verzicht zum Opfer fällt. Die zwei Fastentage mögen zu Beginn eine ungewohnte bis unangenehme Angelegenheit sein, doch dank der Aussicht auf die Tage, an denen man die leckeren und gesunden Gerichte essen darf, sind die Fastentage einfach zu bewältigen.

Empfehlung für Sie: Schlüsener Diät – Diätplan und Akupunktur

Die 5:2-Diät ist für alle Menschen geeignet, die zwar gern abnehmen möchten, jedoch nicht komplett auf den Genuss verzichten wollen. Allerdings sollte man nicht zu naiv an die Sache herantreten, denn letzten Endes sollte das Maß stimmen sowie die komplette Veränderung der Ernährung erfolgen, die gesund, proteinreich und zuckerarm gestaltet sein sollte, um einen baldigen und dauerhaften Erfolg zu erzielen.

5 zu 2 Diät – 5 Tage essen, 2 Tage fasten
5 (100%) 2 votes

Lesen Sie auch:

Crash Diät - Wieviel Gewicht verliert man wirklich in kurzer Zeit?

Crash Diät – Vorteile und Nachteile

Was ist eigentlich eine Crash Diät? So manch einer kennt das Problem mit den zu …