Home / Ernährung / So schaffen es auch Diätmuffel, schnell abzunehmen

So schaffen es auch Diätmuffel, schnell abzunehmen

Wer kennt das nicht: Die dritte Diät in Folge ist gescheitert, weder High Carb, noch Low Carb funktionieren bei einem selbst so wirklich gut und die kalorienreduzierte Trennkost hängt einem auch am dritten Tag schon zum Halse raus. Viele Menschen machen außerdem die Erfahrung, dass direkt nach der Schlankheitskur die Kilos rasch wieder zurückkehren. Jedoch gibt es Abhilfe, auch für stark übergewichtige Menschen, die es aus beruflichen oder privaten Gründen einfach nicht schaffen, ausreichend Sport zu treiben.

In diesem Artikel erhalten Sie nicht die üblichen Abnehm-Tipps, die Sie schon Dutzende Male in Frauenzeitschriften gelesen haben. Sie wissen sicher, dass sich Alkohol, Süßigkeiten und zu wenig Fitness negativ auf die Figur auswirken können. Trennkost Diäten funktionieren aber nur gut bei Menschen mit einer eisernen Disziplin, Hungern und Fasten kann schlecht sein für den Organismus.

Nahrungsergänzungsmittel sind ein wirkungsvoller Schritt auf dem Weg zur Traumfigur

Einige übergewichtige Menschen können es gar nicht verstehen, warum sie nicht abnehmen. Wenn alle Versuche scheitern, kann ein naturbelassenes Präparat dabei helfen, das Hungergefühl zu unterdrücken und für ein sattes Gefühl im Magen zu sorgen. Dabei gibt es verschiedene Sämereien, die in Wasser eingeweicht werden können und dort dann aufquellen.

Für einen angenehmeren Geschmack kann etwas Fruchtsaft dazu gegeben werden. Außerdem gibt es viele quellende Pulver und Nahrungsergänzungsmittel, die ebenfalls anstatt einer vollen Mahlzeit eingenommen werden können. Diese besitzen nur besonders wenige Kalorien, sodass sie nicht dick, aber trotzdem satt machen. Ein anderer Weg zum schnellen Abnehmen sind Schlankheitspillen, die ganz verschiedene Wirkstoffe besitzen können.

Die afrikanische Mango ist ein traditionell bewährtes Mittel zum Abnehmen 

Die vielfältigen gesundheitsfördernden Wirkstoffe in der afrikanischen Powerfrucht unterstützen nicht nur auf sanfte Weise beim Abnehmen. Weiterhin kann die Zelloxidation eingeschränkt werden, wodurch sich Stress deutlich vermindern kann. Anwender berichten davon, dass diese positiven Effekte bereits nach wenigen Tagen der Einnahme eintreten, durch das entstehende Plus an Sauerstoff kommt es zu einer allgemeinen Steigerung des Wohlbefindens.

Das PhenQ Abnehmmittel besteht zu großen Teilen aus extrahierten Pflanzenstoffen der afrikanischen Mango. Unter den Appetitzüglern ist es ein überaus rasch wirkendes Mittel, was die Energie aus den abgebauten Fettzellen für den Organismus zur Verfügung stellt. Während einer Diät wirkt sich dieser Umstand günstig auf die Psyche aus, das enthaltene Calcium stärkt nicht nur Knochen und Zähne, sondern unterstützt auch dabei, das neue Gewicht dauerhaft zu halten.

Abnehmen mit Kaffee und Koffein-Tabletten

Kaffee und Nikotin können das Hungergefühl unterdrücken, Zigaretten sind jedoch keine gesunde Alternative zum Abnehmen. Wer über den Tag verteilt wenig isst und stattdessen übermäßig viel Kaffee trinkt, bekommt zwar nicht so schnell Hunger, riskiert jedoch Herzrasen und Bluthochdruck. Koffeintabletten wirken ähnlich wie zwei bis drei Tassen Kaffee, also auch günstig gegen Hunger. Auf den Energiestoffwechsel wirkt Koffein wärmebildend, der Stoffwechsel wird angeregt.

Dies wird als Thermogenese bezeichnet und beschreibt Stoffwechselvorgänge im menschlichen Körper, die dafür sorgen, dass Fett schnell abgebaut werden kann. Weniger schädlich als zu viel Kaffee oder hoch dosierte Koffeintabletten kann Tee beim Abnehmen helfen, auch in diversen Teesorten sind unterschiedlich starke Dosen Koffein enthalten. Grüner Tee hat zusätzlich eine auf den gesamten Körper harmonisierende Wirkung und kann je nach Ziehzeit entweder anregend, oder aber beruhigend wirken.

Abnehmen mit Negativkalorien

Wer zusätzlich zu Schlankheitspillen und Schlankheitsdrinks als Ersatz für eine Hauptspeise noch darauf achtet, nicht so viele Kalorien in den Speiseplan zu integrieren, kann noch schneller abnehmen. Einige Lebensmittel enthalten weniger Energie in Form von Kalorien, als der Körper benötigt, um diese zu verdauen. Theoretisch würde man also umso mehr abnehmen, je mehr dieser Nahrungsmittel man zu sich nehmen würde.

Stark wasserhaltige Früchte wie Melone aber auch Gurke und Spargel zählen zu den Nahrungsmitteln mit Negativkalorien. Auf Zitronen trifft dies auch zu, jedoch können Zitronen aufgrund des hohen Säuregehalts nicht ohne Probleme in hohen Mengen verzehrt werden. Einen leckeren Salat aus Chicorée, roter Beete und Feldsalat können ein paar Spritzer Zitrone geschmacklich aber enorm aufwerten, außerdem spenden Zitronen jede Menge Vitamin C, das die Abwehr des Körpers stärkt. Weitere Lebensmittel mit Negativkalorien sind: Spinat, Rettich, grüne Bohnen und die weiter oben bereits erwähnte Mango.

Lesen Sie auch:

Flohsamenschalen - zum abnehmen und zur Darmreinigung empfohlen

Wie Flohsamenschalen ihnen beim Abnehmen helfen

Geht es um Flohsamenschalen bzw. um das daraus gewonnene Flohsamenschalenpulver gehört dieses inzwischen auch zu …